Bruno Wildhaber

Beides, denn die klassischen TopDown Vorgehensmethoden haben sich als Rohrkrepierer erwiesen. Viele Organisation haben sich über Jahre Gedanken gemacht, wie man Records Management möglichst strukturiert und einheitlich umsetzen kann. Den meisten dieser Initiativen ist die Luft ausgegangen, das Management hat den Stecker gezogen. Um erfolgreich zu sein muss der IG-Veranwtortliche dafür sorgen, dass er auch “Quick Wins” aufzeigen kann. Die MATRIO® Methode basiert auf dieser Grundidee.

13. Februar 2015

Top Down oder Bottom up?

Beides, denn die klassischen TopDown Vorgehensmethoden haben sich als Rohrkrepierer erwiesen. Viele Organisation haben sich über Jahre Gedanken gemacht, wie man Records Management möglichst strukturiert und […]
13. Februar 2015

Genügt ein Aktenplan bzw. Ordnungssystem?

Wozu, das wäre wohl die Anschlussfrage. Im klassischen Records und Dokumenten-Management werden Akten- oder Aufbewahrungspläne (Retention Schedule) als zentrales Element für die Beherrschung der Dokumente verstanden.  In […]
3. Februar 2015

Social Media meets Old IT

Protagonisten der neuen Medien werden nicht müde zu betonen, wie die Welt sich dank dieser Technologien ändern wird. Das ist sicher nicht unberechtigt, doch wird meist vergessen, […]
2. Februar 2015

Update: Aufbewahrung der Geschäftskorrespondenz?

Geschäftskorrespondenz – Aufbewahrungspflicht? Seit dem 1.1.2013 gilt im Schweizerischen Handelsrecht der Grundsatz, dass die Geschäftskorrespondenz nicht mehr aufbewahrungspflichtig ist. Was bedeutet dies für die Unternehmen? Welche Fälle […]