Bruno Wildhaber

Zürich, 12.2.2016

Das Kompetenzzentrum Records Management (KRM) lanciert eine Dienstleistung zur Überprüfung und Zertifizierung von Digitalisierungslösungen -und systemen.

„Wir stellen immer wieder fest, dass eine grosse Unsicherheit darüber besteht, ob eine Digitalisierungslösung die rechtlichen Anforderungen erfüllt. Um Kunden wie auch Anbietern eine unabhängige Überprüfung zu ermöglichen, haben wir diese neue Dienstleistung ins Leben gerufen“ sagt Bruno Wildhaber, Geschäftsführer des KRM. Es herrsche nach wie vor eine grosse Unsicherheit, wenn es zum Beispiel um die Frage gehe: „Kann ich die Papieroriginale vernichten? “ Dies führe dazu, dass  viele Unternehmen Geld für Doppelspurigkeiten ausgeben würden, die nicht notwendig wären. „Andererseits sind viele Cloud-Angebote so intransparent, dass sich ein Kunde kaum ein Bild machen kann, was mit seinen Daten geschieht. Im Zeitalter des verschärften Datenschutzes für ihn, wie auch seine Kunden ein Risiko.“

Das KRM prüft die Rechtskonformität und erstellt ein Gutachten, welches mit einer Zertifizierung abschliesst. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des KRM

Wer ist das KRM?

Das Kompetenzzentrum Records Management (KRM) fokussiert sich auf Information Governance .Wir steigern den Wert von Information für unsere Kunden und verknüpfen dabei die klassischen Mittel der Informationstechnik, des Rechts und der Informationswissenschaft mit der neuen Welt der sozialen Medien. Wir betreiben dazu das erste Kompetenzzentrum in Europa. Mit unserem amerikanischen Partner Doculabs bieten wir auch ein Portfolio zum Thema Global Information Governance (GIG).

12. Februar 2016

Pressemitteilung: KRM lanciert neues Angebot zur Überprüfung und Zertifizierung von Digitalisierungssystemen

Zürich, 12.2.2016 Das Kompetenzzentrum Records Management (KRM) lanciert eine Dienstleistung zur Überprüfung und Zertifizierung von Digitalisierungslösungen -und systemen. „Wir stellen immer wieder fest, dass eine grosse Unsicherheit […]
11. Februar 2016

Digitalisierung und Verwaltungsrat

Mit der Zunahme der Digitalisierung und der strategischen Bedeutung dieser Vorhaben kommt  dem Verwaltungsrat eine immer wichtigere Aufgabe zu. Waren früher die Themen der Informatik höchstens […]
7. Februar 2016

Brauchen Unternehmen einen Chief Information Governance Officer (CIGO)?

In amerikanischen Fachkreisen[1] zirkuliert seit neuestem die Vorstellung, man müsse die Aufgaben im Rahmen der Information Governance an eine Person übertragen. Das Information Governance Institute (IGI) […]
3. Februar 2016

Aufbewahrungspflicht von Pensionskassenunterlagen

Aktuell wurde ein Fall im Kassensturz gesendet, welcher die Aufbewahrungspflichten im Zusammenhang mit BVG/PK im Fokus hat. Hier die relevanten Gesetzesartikel : Bundesgesetz über die berufliche […]